Hier landen japanische Gerichte die ich gerne esse. Außerdem werde ich euch hier erklären wie ihr es selber kochen könnt.

 

Shabu-Shabu

Zutaten für ein Shabu-Shabu mit 4 Personen:

  • 800g in hauchdünne Scheiben geschnittenes Rindfleisch aus Lende oder Rumpsteak
  • 400g Shirataki (durchscheinende Nudeln aus speziellem Wurzelmehl), ihr könnt auch ersatzweise 200g japanische Glasnudeln verwenden
  • 2 Block Tofu Natur aus ca. 300g
  • 4 dünne Stangen Lauch
  • 16 frische große Shiitake-Pilze
  • 300g Chinakohl
  • 2 Stück Konbu

Ihr müsst auch etwas vorbereiten ...

  • Die Rindfleischscheiben (nur wenn sie sehr breit sind) der Länge nach einmal halbieren
  • Die Shirataki oder die Glasnudeln in kochendes Wasser geben. Shirataki etwa 2 Minuten, die Glasnudeln etwa 5 Minuten kochen, dann abtropfen lassen und in etwa 10 cm lange Stücke schneiden
  • Tofu in etwa 2,5cm große Würfel schneiden und abtropfen lassen
  • Den Lauch putzen, waschen, abtropfen lassen und schräg in etwa 3 cm breite Scheiben schneiden
  • Die Pilze putzen, Stängel herausbrechen und die Köpfe oben diagonal zweimal einschneiden
  • Die Chinakohlblätter waschen, abtropfen und in etwa 5 cm große Stücke schneiden
  • Konbu mit einem feuchten Küchentuch abtupfen und in 4 Streifen schneiden
  • Alle Zutaten dekorativ auf einer Platte anrichten und auf den Tisch stellen

So wird das Shabu-Shabu zubereitet:

  • Konbu in gut 1 Liter heißes Wasser legen und auf kleiner Flamme aufkochen lassen. Konbu dann entfernen
  • Die Gemüsezutaten in einer, ihrer Garzeiten entsprechenden Reihenfolge in die kochende Brühe geben (aber nicht alles auf einmal!)
  • Die Fleischscheiben einzeln mit einer Fonduegabel oder Essstäbchen in die kochende Brühe halten, leicht hin und her bewegen, bis sie halb gar sind. Dann in die Sauce tauchen und essen. Die übrigen Zutaten nach Geschmack hinzufügen
  • Die Brühe während des Essens hin und wieder mit einem Schaumlöffel abschöpfen. Entnommene Zutaten gleich wieder ersetzen, damit ohne Unterbrechung gegessen werden kann.

Habt ihr euch gerade gefragt in welcher Sauce ihr euer Essen tauchen sollt? Zum Shabu-Shabu passen am besten Sesam und Ponzu-Soße. Natürlich erkläre ich euch auch diese x3

 

Sesam-Soße

Ihr braucht für Sesam-Soße ...

  • 8Essl. Sesamkörner
  • 2Essl. Miso (Sojabohnenpaste)
  • 4Essl. Mirin (süßer Reiswein zum kochen)
  • 4Essl. Reisessig oder leicht verdünnter Apfelessig
  • 2Essl. Sake (Reiswein) oder trockener Sherry
  • 8Essl. Sojasoße

So bereitet ihr die Soße zu:
Alle Zutaten in der gleichen Reihenfolge wie in der aufzählung vermischen.

Ponzu-Soße

Ihr braucht für die Ponzu-Soße...

  • 100ml Zitronensaft
  • 50ml Sojasoße
  • 50ml Wasser
  • 100g langer weißer Rettich
  • 2 dünne Frühlingszwiebeln

So bereitet ihr die Ponzu-Soße zu:
Den Rettich schälen und reiben (nicht zu fein!). Die Frühlingszwiebeln putzen und in hauchdünne Streifen schneiden. Beides getrennt anrichten. Die auf der Liste stehenden Zutaten vermischen.